7 gesunde Rituale für deinen Tag - Aeroscan

Dein Tag besteht aus verschiedenen Gewohnheiten und das ist gut so. Denn das sind unzählige Möglichkeiten, gesunde und aktive Rituale damit zu kombinieren. Wir haben verschiedene Alltagsbeispiele für dich, die sich sehr einfach umsetzen lassen. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Der Kaffee

Das heiße Kaffee ist dein täglicher Begleiter? Nutze ihn und verknüpfe jeden Kaffee (oder Tee) mit einer gesunden Routine. Das kann vieles sein:

  • ein lockeres Schulterkreisen
  • eine bewusste Entspannungs- oder Achtsamkeitsübungen
  • ein kurzer Einbeinstand
  • ein kurzes Strecken (ohne den Kaffee in der Hand natürlich)

Die Spülmaschine

Auch die Spülmaschine eignet sich für ein effektives Mini-Workout der besonderen Art. Das Video dazu findest du hier.

Der Briefkasten

Du gehst täglich zum Briefkasten. Verknüpfe es mit einer kurzen Bewegungseinheit, die nur wenige Sekunden dauert und aus zweierlei Sicht wahnsinnig effektiv ist: Nicht nur wegen des Trainingseffekts selbst, sondern auch wegen der Verknüpfungen in deinem Gehirn, die gestärkt werden – bald ist dein sportlicher Gang zum Briefkasten Routine. Das Video dazu findest du hier.

Die Treppe

Hast du schon mal die Treppe gesäubert und dabei deine komplette Rumpfmuskulatur trainiert? Nein? – dann wird es Zeit. Das Video dazu findest du hier.

Die Tür

Du gehst jeden Tag durch unzählige Türen. Das kannst du perfekt für deine Gesundheit nutzen: Jedes Mal wenn du eine bestimmte Tür durchquerst, verknüpfst du es mit einer kleinen Aufgabe. Das kann vieles sein: Kniebeuge, eine Dehnung des Schulterbereiches, Liegestütze an der Wand oder auch ein bewusstes Strecken oder Durchatmen. Lass deiner Fantasie freien Lauf und nutze die “Tür-Aktivierung”. Das Video dazu findest du hier.

Die Dusche

Was ist das Beste an der Dusche? Genau, du fühlst dich danach frisch und munter. Nutze also die Zeit davor für ein paar aktive Minuten. Ideen gibt es viele: Mach so viele Kniebeuge oder Liegestütze, wie du kannst und belohne dich mit einer wohltuenden Dusche danach.

Das Zähneputzen

Täglich grüßt das Murmeltier oder aber die Zahnbürste. Nutze die zwei bis drei Minuten nicht nur für gesunde Zähne, sondern auch einen gesunden Körper. Du brauchst Ideen? Bitteschön: 

  • Wandsitzen: Lehne dich mit dem Rücken zur Wand und stell die Füße etwa schulterbreit auseinander. Bewege deine Füße jetzt langsam vorwärts und rutsche mit dem Gesäß so tief, bis deine Unter- und Oberschenkel einen rechten Winkel bilden. Halte die Position für mindestens 30 Sekunden. Die Hände kannst du vor dem Oberkörper verschränken oder auf den Beinen ablegen.
  • Mache Kniebeugen während des Putzens. So aktivierst du den größten Muskel deines Körpers.
  • Stell dich wechselseitig für 15 bis 20 Sekunden auf ein Bein, um dein Gleichgewicht zu trainieren. Das Kniegelenk des gebeugten Beines sollte dabei leicht gebeugt sein.
  • Putze einmal mit der anderen Hand. Das schult die Koordination.

Warum sich gerade alltägliche Gewohnheiten und Rituale so gut eignen, um gesunde Elemente in deinen Alltag einzubinden, haben wir hier für dich erklärt.