Lecker, schnell und vor allem gesund! - Aeroscan
Die morgendliche Mahlzeit ist wichtig für deinen Körper. Vor allem für dein Gehirn. Allein die grauen Zellen benötigen 25% des täglichen Kalorienbedarfs. Da ist ein leckeres und vollwertiges Frühstück eine optimale Variante, um gut in deinen Tag zu starten. Mit diesem Rezept bist du sofort energiegeladen und bis zum Mittagessen satt. Und das Beste daran? Es dauert nur wenige Minuten.

 

Zutat Nr. 1: Obst

Neben den wichtigen Vitaminen enthält Obst schnell verfügbare Energie in Form von „einfachen“ Kohlenhydraten. Diese kann dein Körper quasi sofort verwerten. Allerdings halten diese nicht lange vor. Nach etwa 30 min sind sie verarbeitet. Willst du das Müsli etwas süßer haben, nutze Agavendicksaft. Dieser ist deutlich süßer als normaler Honig. Du benötigst weniger und kannst so ein paar Kalorien einsparen.

Zutat Nr. 2: Naturjoghurt oder Quark

Ist die Energie vom Obst verbraucht, greift der Körper zum Quark oder Naturjoghurt. Milchprodukte werden innerhalb von 30 – 60 min vom Körper verarbeitet. Du bleibst konzentriert. Achte darauf, dass du geschmacksneutralen Quark oder Joghurt nimmst. Fruchtjoghurt enthält nämlich mehr Zucker als Cola und zusätzlich Geschmacksverstärker.

Zutat Nr. 3: Haferflocken

Schwindet die Energie vom Joghurt, kommen die Haferflocken ins Spiel. Sie sind der perfekte Lieferant der sogenannten „komplexen“ Kohlenhydrate. Diese muss der Körper erst noch aufspalten, bevor er sie verarbeiten kann. Das dauert bis zu 60 min und bringt dir vor allem wichtige Ballast- und Mineralstoffe. Du bist dadurch für bis zu zwei Stunden richtig satt. Alternativ zu Haferflocken kannst du jede andere Art von (Vollkorn-) Getreideflocken oder auch Amaranth nutzen.

Zutat Nr. 4: Nüsse

Nüsse enthalten viel Eiweiß und hochwertige Mineralstoffe und Fette. Sie steigern deine Konzentration in wenigen Minuten und sättigen dich nachhaltig. Das macht sie auch zu einem perfekten Snack für zwischendurch. Zu welchen Nussarten du greifst, ist dabei dir überlassen – Hauptsache es schmeckt.

Zutat Nr. 5: Zimt

Zimt ist das perfekte Add-on für dein gesundes Frühstück. Es verlangsamt den Anstieg des Blutzuckerspiegels und dein Körper schüttet weniger Insulin aus. In der Folge verzögert sich dein Hungergefühl.

Du bist kein Müsli-Fan?

Nicht jeder mag Müsli oder ist eventuell allergisch gegen Milchprodukte oder Nüsse. Eine gute Alternative ist ein Vollkornbrot mit Frischkäse, Lachs und Avocado. Das Vollkornbrot sättigt dich lange, der Lachs enthält viele Mineralien, Vitamine und hat einen hohen Eiweißgehalt. Das kurbelt die Fettverbrennung an. Die Avocado ist reichhaltig an gesunden Fetten und Vitaminen.

Hier ist dein Rezept:

  • 150g Naturjoghurt oder Quark
  • 40g (1/2 Tasse) Haferflocken
  • saisonales Obst deiner Wahl
  • 1 Handvoll Nüsse
  • 1 Prise Zimt
  • bei Bedarf 1 TL Agavendicksaft

Guten Appetit!